Heim vom „Jagern“ über den Weissensee

Familie und Geschichte

Die Zukunft hat ihr Herz in der Tradition.

Es war stets die gesamte Familie, die jeden Weg geplant und alle Zukunftsentscheidungen getroffen hat. Und das macht Familie Knaller-Gral seit immerhin 500 Jahren.

Familie Knaller

Michael Knaller, der studierte Kontra- und E-Bassist, übernahm 2006 von seinen Eltern Gretl und Chrischtl den Gralhof, gemeinsam mit seiner Frau Corinna.

Gretl Knaller war jahrelang für die Qualität in der Küche zuständig. Gerne kommen die Gäste auch heute noch zur „Gretl-kocht-Woche“. Mein seinem nach wie vor selber gebackenen Hausbrot nach altem Familienrezept leistet auch der Chrischtl seinen Beitrag zur unverwechselbaren Gralhof-Kulinarik. Daneben findet man ihn, fröhliche Schubert-Lieder singend, morgens im Stall und tagsüber auf der Alm, am Rad und am Eis.

Heute sind Gretl & Chrischtl Knaller im wohlverdienten Ruhestand, doch sie sind nicht wegzudenken vom Gralhof! Garten, Haus und Hof bleiben sie treu.

Anno 1902 – Die ersten Sommerfrischler kamen zum Gralhof, samt eigener Henne fürs Frühstücksei.

Anno 1902 – Die ersten Sommerfrischler kamen zum Gralhof, samt eigener Henne fürs Frühstücksei.

1902

Die Bahnverbindung Ost-Süd wurde gebaut, und der Bahnhof Greifenburg-Weissensee erleichterte die Anreise.

Anno 1968 – Chrischtl Knaller installierte die erste Zentralheizung für den Gralhof.

Anno 1968 – Chrischtl Knaller installierte die erste Zentralheizung für den Gralhof.

1967

Chrischtl Knaller installierte zwischen 1967 und 1978 die erste Zentralheizung für den Gralhof. Warmwasser und Heizung in den Zimmern – was für ein Luxus! Auch das Dach wurde erneuert und ein wenig vergrößert.

Anno 1978 – Chrischtl & Gretl Knaller bauten das „Häusl“ des Gralhofes aus.

Anno 1978 – Chrischtl & Gretl Knaller bauten das „Häusl“ des Gralhofes aus.

1978

Chrischtl & Gretl Knaller bauten das „Häusl“ des Gralhofes aus. Es entstanden 6 neue "Fremdenzimmer" , so wurde die Gästezimmer damals genannt.

Gretl, Christl, Corinna und Michael Knaller am Gralhof-Steg.

Gretl, Christl, Corinna und Michael Knaller am Gralhof-Steg.

2006

Im Mai 2006 übernahmen Michael & Corinna Knaller den Gralhof von Chrischtl & Gretl Knaller

Der Gralhof ist seit 2007 offiziell BIO-Hotel

Michael und Corinna Knaller 2007 mit den offiziellen Insignien der BIO-Hotels

2007

Im Juni 2007 wurden wir Mitglied bei den BIO-Hotels. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Der Gralhof mit seinem „Freiblick“ im Winter.

Der Gralhof mit seinem „Freiblick“ im Winter.

2008

Im Dezember 2018 kam der Gralhof „Freiblick“ dazu. Ein Zubau aus Glas und Stahl. Eine Erweiterung für gemeinsames Essen und Wohlfühlen.